FR-Stadtgespräch: „Blockupy – nach der Randale“

DANKE BLOCKUPY (gesehen an der Hall of Fame am Ratswegkreisel in Frankfurt)

Am Montag, 11. Mai 2015, wird in der Frankfurter Altstadt nicht nur demonstriert, auch Blockupy steht mal wieder im Mittelpunkt. Unweit des Römers, und zwar im Haus am Dom, veranstaltet die Frankfurter Rundschau eines ihrer Stadtgespräche, diesmal zu den Ereignissen, die sich anlässlich der Blockupy-Proteste am 18. März dieses Jahres in Frankfurt zugetragen haben.

Als Gäste eingeladen sind:

  • Holger Bellino, Innenpolitischer Sprecher der CDU im hessischen Landtag.
  • Janine Wissler, Fraktionschefin der hessischen Linken.
  • Ewald Gerk ist stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Hessen.
  • Frederic Wester ist Aktivist und Sprecher des Blockupy-Bündnisses, ebenso Mitglied des linksradikalen Bündnisses „Ums Ganze“.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und wird von den FR-Redakteuren Pitt von Bebenburg und Hanning Voigts moderiert.