Demos in Frankfurt – Gegen TTIP, für gewerkschaftliche Aktionsfreiheit

No-TTIP-Demo-in-Frankfurt-Foto-1

Am heutigen Global Trade Day kam es weltweit zu zahlreichen Aktionen und Demonstrationen gegen geplante Freihandels- und Investitionsabkommen wie TTIP, CETA und TiSA. So auch in Frankfurt, wo um 14 Uhr am Eisernen Steg eine Kundgebung stattfand. An den Ständen von Attac, Die Linke, Greenpeace, IGM, Piraten oder Verdi wurde zum Thema informiert und am Main wurden kleinere Aktionen umgesetzt.

No-TTIP-Demo-in-Frankfurt-Foto-2

No-TTIP-Demo-in-Frankfurt-Foto-3

No-TTIP-Demo-in-Frankfurt-Foto-4

No-TTIP-Demo-in-Frankfurt-Foto-5

Zu einem späteren Zeitpunkt schloss sich auch der bereits um 13 Uhr am Kaisersack gestartete Demonstrationszug vom Aktionsbündnis Hände weg vom Streikrecht – für volle gewerkschaftliche Aktionsfreiheit an. Im Mittelpunkt dort steht das umstrittene Tarifeinheitsgesetz, dessen Verabschiedung bereits für den 21./22. Mai dieses Jahres vorgesehen ist.

Haende-weg-vom-Streikrecht-Demo-Foto-1

Haende-weg-vom-Streikrecht-Demo-Foto-3

Haende-weg-vom-Streikrecht-Demo-Foto-2

Beides gar nicht mal so unwichtige Themen, die eigentlich mehr Aufmerksamkeit verdienen, auch über einen solchen Tag hinaus.