Blogs im Februar 2015

  • Der Bäcker fehlt mir. Über das Kommen und Gehen von Geschäften, besonders entlang der Berger Straße. Geschrieben anlässlich der Schließung der Café-Bäckerei Klein (Das war dort, wo sich die Torten im Schaufenster immer so schön gedreht haben.) /mara kesch
  • Feinstaub + Frida = Tiefengrund. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Frida 116 startet demnächst das neue Projekt der Feinstaub-Besitzer: Tiefengrund. /isi peazy
  • Meine 5 Lieblings-Sushi-Restaurants in Frankfurt. So viele Sushi-Places in Frankfurt und dann schafft’s eine Sushi-Kette in die Top 5? Würde mich ja mal interessieren, welche Läden es dafür nicht in die Top 5 geschafft haben. Ich mein‘, McD oder Burger King haben auch Burger mit denen man etwas anfangen kann, aber Top 5…? /smile 4 travel

  • Ein neues Blog will die lokale Barszene auskundschaften. /the frankfurt bar blog
  • Dein Radio braucht Dich. Jetzt. Nach 17 Jahren Sendebetrieb in der Schützenstraße 12 muss sich das werbefreie Stadtradio „Radio X“ eine neue Bleibe suchen. /alfa-beet
  • Auch ohne Dauerberichtrstattung in den Medien gilt es weiterhin, jeden Montagabend in Frankfurt weiterhin Stellung zu beziehen gegen Pegida Frankfurt Rhein-Main. Lasst euch blicken, auch wenn ihr nicht den ganzen Abend Zeit habt. Außerdem: Was Ihr ohne XYGIDA gegen XYGIDA tun könnt. /kollektive offensive
  • Von einer Location, die nicht weiß, ob sie Restaurant sein will oder eine Cocktailbar und wo es immer noch Platz gibt, wenn alle anderen der Gegend, die halbwegs kochen können, vollbesetzt sind. Das entspricht in etwa dem Bild, was ich vom „Urban Kitchen“ im Frankfurter Bahnhofsviertel habe, aber hier geht’s um einen „Mexikaner“ in Berlin. Mein Mittagspausen-Verkehrsunfall-Burrito. /kiezneurotiker
  • Melbourne – Sofles  – Mural Art meets Videomapping Der australische Graffitikünstler SOFLES hat ein Mural an einem Parkhaus gestaltet, welches anschliessend mit einer interaktiven Projektion beleuchtet wurde. Hätte ich gerne zur nächsten Luminale in Frankfurt. Großartig! /i love graffiti
  • Warum essen Veganer Fleischersatz? Richtet sich wohl an Fleischesser die das „lustig“ finden, dass jemand der kein Fleisch isst, auf sogenannte Fleischersatzprodukte zurückgreift. /veganblog

4 Kommentare

  1. Dank dir für die Verlinkung. Heute ist ja wieder Montag. Also gehts wohl wieder ans Nazi Freigehege :-)

    • stadtkindFFM

      So sieht’s aus. Wobei ich mich ja Montag für Montag frage, wie ich die Worte des OB Feldmann, „In Frankfurt ist kein Platz für Rassismus“, und das beschissene Verhalten der Frankfurter LOLizei unter einem Hut bekomme, die Woche für Woche jenes Freigehege vergrößert und somit vergangene Woche das Laufen ermöglichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *