Blog Panorama

Blogs im Oktober 2013

The Unseen – Irgendwo da draußen sind sie, die Scribblemonster. Ganz bestimmt! :) (progolog)

In Frankfurt stört man sich ja zuweilen weniger an mit Werbung zugeballerten Straßenzügen, sondern an Gekritzel aus Kreide auf den Gehwegen. Crazy. Da lob ich mir doch das Amt für Werbefreiheit und Gutes Leben. (freundeskreis street-art berlin)

Der Fußball hat einige Probleme an der Backe: Unschöne Fanstrukturen, unfähiges Handling der Vereine damit, Steuersünder bei Spielern und Bossen, fragwürdige Machenschaften in den Verbänden, Rassismus und: Die Zockermafia. (fussballwatchblog)

Coole Werbeträger? Wenn in der Schule mal Markenkleidung, z.B. eine Hollister-Jacke, gemopst wird. (umamibücher)

Schöne Fotos zu Streetart & Graffiti aus Lissabon. (kollektive offensive)

Unterstützung benötigt: Zur Situation von Könichreich und Frida 116. (isipeazy)

Brauchen wir noch Journalismus? Wo wir doch jetzt das Internet haben? (antje schrupp)

Einfach mal im Hintergrund durchlaufen lassen: Phony October 13, ein knapp einstündiges musikalisches Update aus Ffm: (the last splash)

Wow, das sind mal sehenswerte Spielkarten! Das Kickstarterprojekt ‚Playing Arts‘ geht in die Produktion: Poker-Karten von 54 verschiedenen Illustratoren gestaltet. (we like that)

Ich besuche gerne Flohmärkte. Es gibt immer Interessantes zu entdecken. Sowohl Gegenstände, als auch Menschen. Flohmarkt-Menschen. (patsy jones)

Trotz des derzeit im Web inflationär eingesetzem „Herbstmusik“-Wordings: Agnes Obel – Herbstmusik aus Dänemark. Kann man hören. (coast is clear)

Sieh an, nicht nur Banksy, sondern auch der Invader war in New York zugegen. (streetartnews)

Damagers. Farben und Atosphäre aus den Berliner Tunnelsystemen. Was für Freaks! :D
(i love graffiti)

Das Fahrrad stand doch eben noch da…? 180 €-Fahrradschloss nach 10 Sekunden geknackt. (rad-spannerie)

Das E-Bike: Fahrrad oder Kraftfahrzeug? Nüchtern betrachtet sind viele Fragen offen. (law blog)

Umfangreicher Lesestoff: 38 Merkwürdigkeiten aus dem Deutschlandradio Kultur-Buchmesse-Blog: Sie waren brillant, ganz fabelhaft. (dkultur)

Anlässlich des Urban Art Festivals in Köln, „City Leaks 2013“, gab es eine Ausstellung, u.a. mit Werken von Mittenimwald, die ich seit eh und je sehr mag. (mittenimwald)

Neues Corporate Design für das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt. Man beachte auch die rege Diskussion unter dem Artikel. (designtagebuch)

New Arrivals in Frankfurt: Fantastische Geheimrezepte von Amelie Persson im Buchhandel, Wood Tales von Peng in der Zeilgalerie. Nicht dass ihr alle wieder bis kurz vor Weihnachten wartet und dann Mimimimi-mäßig auf Paketliefer- und Prime-Services schimpft.

Last, but not least: Der Frankfurter Zoo. Mal anders. (run ffm)