Jetzt auch in Frankfurt: Cronuts

cronuts-in-frankfurt-copyright-beachten

Der Cronut, ein Mix aus Croissant und Donut, ist seit einiger Zeit in New York sehr populär und sorgt bei der Bakery seiner Erfinders, Dominique Ansel, für sehr lange Schlangen und Wartezeiten. Der Verkauf der Cronuts soll vor Ort mittlerweile auf max. 2 Stück pro Person beschränkt sein.

Mit der Eröffnung eines weiteren Donutladens, dem The Donut People auf der Berger Straße, fragte ich mich bereits seinerzeit, wie lange es wohl dauert, bis Cronuts auch in Frankfurt angeboten werden. Die Antwort lautet: Bis heute. Angeboten als „Flaky“ und derzeit in einer Sorte, White Vanilla, ist der Cronut in Frankfurt bei eben jenem Donut People zum Stückpeis von 2,80 € zu haben. Lecker war’s, süß eben. Aber so’n Hype? Weiß nicht…

Hier noch ein Video zum Cronuty-Hype in New YorkMal sehen wie sich das Magic Soufflé schlägt, die neue Kreation vom Cronut-Erfinder Dominique Ansel.

4 Kommentare

  1. Pingback: Friday Letters 13/09/13 | Sherbet and Sparkles

  2. Gerade da gewesen. Die Donuts sind weniger Luftig als man sie von der Groß-Konkurrenz Happy Donut oder Dunkin Donuts kennt. Der Cronut ist mit 2,80€ extrem teuer, vorallem wenn man bedenkt das mir gegen 16:30 ein wirklich hartes, fast trockenes exemplar verkauft wurde.

    Bevor ich hier nicht von einer Besserung lese gehe ich dort vorerst nichtmehr hin.

    • Jo, die 2,80€ fand ich (letztlich für das, was es ist) auch recht sportlich. Aber man weiß ja nie, ob man es mit DEM ultimativen „Stückchen“ zu tun hat ;) Jemand anderes der dort war vermutete, dass die Konsistenz wohl tageszeitabhängig sei, da sein Exemplar recht „kross“ war.

  3. Der sieht gefährlich lecker aus! Und die Waage gehört dann einfach entlassen ….. .

Kommentare sind geschlossen.