Säulen der Eintracht am Willy-Brandt-Platz

Da sind sie also endlich, die Säulen der Eintracht. Letztes Jahr rief die VGF zur Wahl der Eintracht-Legenden auf. Die Spieler und der Trainer die bei diesem Voting die meisten Stimmen für sich verzeichnen konnten, sollten dann als Säulen der Eintracht dort verewigt werden, wo in der Vergangenheit bereits vorrübergehend die Spielerinnen der deutsche Damen-Nationalmannschaft angebracht waren. Diese Säulen sind heute Vormittag offiziell eingeweiht worden und sind ab sofort hoffentlich lange und unversehrt an der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz zu sehen.

Gewählt wurden übrigens folgende Spieler:  Tor: Oka Nikolov, Abwehr: Körbel, Bindewald, Pezzey, Mittelfeld: Grabowski, Bein, Okocha, Schur, Sturm: Hölzenbein, Yeboah, Cha.

säulen-der-eintracht

 

Anlässlich der Einweihung sind derzeit Bum Kun Cha und Anthony Yeboah in der Stadt, die auch morgen ursprünglich im Eintracht Museum zu Gast hätten sein sollen. Aufgrund des regen Interesses ist der Ort des Zusammenkommens allerdings um wenige Meter verschoben worden und findet nun in der Welcomezone der Commerzbankarena statt. Mehr zu diesem Abend hier bei Bum-Kun Cha & Anthony Yeboah im Museum. Heute die Säulen, morgen die Stürmerhelden der Vergangeheit und am Samstag drei Punkte gegen Hoffenheim. War was?

1 Kommentare

  1. Die Säulen sind wirklich gut geworden, hat aber auch lange genug gedauert. Einzig über die ein oder anderen Paten wundere ich mich etwas…;)

Kommentare sind geschlossen.