Säulen mit Legenden von Eintracht Frankfurt am Willy-Brandt-Platz

Elf Säulen an einem Gleis der U-Bahn-Station am Willy-Brandt-Platz sollen mit Spielern von Eintracht Frankfurt geschmückt werden. Auf Säulen der Eintracht kann man bis zum 15.Mai 2012 Spieler und Trainer bestimmen, die man dort gerne in Zukunft sehen möchte- Spieler, die in welcher Form auch immer, eine gewichtige Rolle (nein, nicht Caio) in der Historie von Eintracht Frankfurt spielten. Eine nette Aktion, bei der auch wieder die VGF beteiligt ist- wir erinnern uns: bereits seit dem letzten Jahr kann man einen Waggon im Eintracht-Look durch Frankfurt fahren sehen.

Bedauerlicherweise wurde bei dieser Aktion schon eine Vorauswahl getroffen, so daß man nur aus dieser seine Favoriten benennen darf. So befindet sich zum Beispiel Lajos Detari nicht in diesem exklusiven Kreis und ihn hätte ich, allein schon wegen seines Freistoßtores, welches uns zu unserem bisher letzten Titel, dem DFB-Pokalsieg über den VfL Bochum, führte, reingewählt. Ebenso fehlt Jan Åge Fjørtoft, der die Eintracht einst mit seinem Tor den Klassenerhalt sicherte. Beides Protagonisten unvergessener Momente in der Eintracht-History und leider beide bei dieser Aktion nicht berücksichtigt worden.

Ich hoffe ja, daß die Eintracht-Spieler uns dort länger erhalten bleiben und nicht nur ein kurzes Dasein fristen, wie noch vor ca. einem halben Jahr, als Spielerinnen der Deutschen Frauenfußballnatonalmannschaft lediglich temporär, bis zum Ende des WM-Turniers, dort angebracht waren. 

Hier meine Säulen der Eintracht:

2 Kommentare

  1. Peter Reitzmann

    Oje, Oje…ein Autor ohne Geschichtsbewußtsein. Eine Eintracht ohne Grabi, Pfaff und Kress. Berthold war gut, aber mit charakterlichen Mängeln behaftet. Außerdem spielte er später bei Bayern, was eine Aufnahme in die Legendenelf verbietet. Hier die „wahren“ Legenden:
    Loy
    Lindner Körbel Bindewald
    Pfaff Nickel Grabowski Stinka
    Kress Yeboah Hölzenbein

Kommentare sind geschlossen.