Frankfurt, Deine Baustellen

Nr.1: Für mich war es eines der hässlichsten Gebäude in Frankfurt- das technische Rathaus. Mittlerweile ist es dem Erdboden gleich gemacht worden und die Ecke da spendiert nun einen neuen, zeitlich befristeten Blickwinkel auf dem Dom. Wenn man aktuell an der Baustelle vorbei läuft sieht man eine größere Treppe stehen, die nun nach nirgendwo mehr führt. Ich wär ja dafür die da so stehen zu lassen, das hat was. Aber zugunsten der Altstadt-Rekonstruierung rund um das Dom-Römer-Areal wird das natürlich nicht geschehen. Wer sich mal einen Überblick verschaffen möchte, was in Frankfurt dort die nächsten Jahre entstehen wird, aber vor allem, an was sich angelehnt wird, was rekonstruiert wird und was wann wie aussah, kann sich auf DomRömerAreal und DomRömer einen Überblick verschaffen. Bei letztgenannter Site kann man gleich zu Beginn eine schöne Zeittafel, die von 5000 v.Chr. bis heute dieses Areal beleuchtet, anschauen. Generell Historisches aus Frankfurt kann man beim Blog zur Frankfurter Stadtgeschichte begutachten. 

Nr.2: Ein kleineres Projekt hingegen sind die Beton-Quader-Zugänge zum U60311 die, so eine neulich publizierte Überlieferung der Frankfurter Rundschau, dem persönlichem Gusto der OB zum Opfer fallen werden. Aber auch weil sich das angrenzende Juweliergeschäft dadurch bedroht fühlt, weil man sich ja hinter diesen Betonbauten als Angreifer (WTF?) hervorragend verstecken kann. Der auf der anderen Seite wird dann doch bleiben dürfen, so ganz ohne Notausgang und Fluchtweg sollen die Technoheads dann doch nicht bleiben. Dafür soll er begrünt werden. Btw, 400.000 €uronen kostet diese Umgestaltung.

Nr.3: Eine weitere Umgestaltung in Frankfurt wird entlang der Stephanstraße, eine Parallelstraße der Zeil, der Frankfurter Shoppingmeile, stattfinden, wo in naher Zukunft u.a. ein Vorzeige-Deluxe-Aldi eröffnen und die neue Dependance der HiFi-Profis entstehen soll. Unter dem Titel MA* / Die Neustadt (Begriff für Areale die im 16.Jahrhundert aus der Altstadt rauswuchsen) soll ein Abschnitt ‚Wohnen und Einkaufen nördlich der Zeil‘ entstehen.

Nr.4: Das Naxos-Union-Gelände im Ostend sei auch nochmals kurz erwähnt, denn da schrieb ich ja bereits neulich darüber.

Nr.5: Last but not least, weil es thematisch passt, sei auch noch ein weiteres mal die Mainbrücke-Ost erwähnt.

Ich beneide ja die Baubranche, für die Frankfurt ein El Dorado sein muß, ständig und überall wird gebaut, da flattert ein Auftrag nach dem anderen rein…

4 Kommentare

  1. Pingback: The VISUALIZERS blo go go » SizeMatters :: MyZeil Baustelle

  2. Naja, dass Herr Koch zu Bilfinger Berger wechselt(e) ist wohl … ich glaube nicht an Zufälle!

  3. Oh, ne Dependance der HIFI-Profis… daß die bei ihren Preisen überhaupt was verkaufen???

    • Soweit ich das mitbekommen haben, steht lediglich ein Umzug der aktuellen Geschäftsstelle an, also kein weiterer Laden.

Kommentare sind geschlossen.