LAZY. Frankfurt am Schwedlersee – Saison 2014

Direktlink, via LAZY. (Hosted by Pedo Knopp, Weller and Yannick )

Sofern das Wetter mitspielt, startet LAZY. Frankfurt am 30. April 2014 in seine neue Saison am Schwedlersee. Los geht’s auch in diesem Jahr wieder um 20 Uhr.

Ebenfalls bekanntgegeben wurden alle weiteren Termine für die LAZY.-Saison 2014: Weiterlesen

Who let the dogs out?

soka-run-frankfurt-2014-foto-4

Während die meisten Menschen derzeit den Fokus auf den Osterhasen gerichtet haben dürften, rückten einige hundert Teilnehmer beim heutigen SOKA Run in der Frankfurter Altstadt den Hund in den Mittelpunkt des Geschehens. Nach Angaben des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) leben ca. 5 Millionen Hunde in Deutschland. Doch nicht für alle gelten die selben “Spieleregeln”.

soka-run-frankfurt-2014-foto-5Die Idee hinter dem SOKA Run ist, mit einer Demonstration und Infoständen Vorurteile gegenüber bestimmten Hunderassen abzubauen. Weiterhin verscht man, zusammen mit einigen Tierschutz-Organisationen, die Politik dazu zu bewegen, Änderungen an den derzeitigen Regelungen bezüglich der So(genannten) Ka(mpfhunde) vorzunehmen und fordert: Weiterlesen

Farbenfabrik Flohmarkt am Ostermontag (21.04.2014)

farbenfabrik-flohmarkt-frankfurt

Am kommenden Ostermontag findet der erste Farbenfabrik-Flohmarkt des Jahres statt. Zum insgesamt 15. Mal kann man im Gutleutviertel entlang der Räumlichkeiten von Tanzhaus West, Dora Brilliant und Landungsbrücken in ungezwungener Atmosphäre zwischen 2nd Hand Kleidung, Vinyl, CDs, Bücher, Wohnaccessoirs u.v.m stöbern und vielleicht eine schönen Fund machen. Mit Kaffee, Kuchen und kleinen Speisen ist auch wieder das Versuchskantinchen mit von der Partie, die Musik zu diesem Event kommt von Suse. Beginn ist um 14 Uhr. Schön, dass es wieder losgeht.

Frankfurt in der Top 10 der “Most disappointing destinations in the world” der Huffington Post

langweilig ist es in frankfurtFrankfurt ist mehr als eine Bankenstadt. So hört und liest man es immer wieder, vor allem in Frankfurt. Ist das so? Oder eher nicht, wenn solch eine Floskel immer noch bemüht werden muss?

Heute bin ich über zwei sich ähnelnde “Artikel” in der FR (“Frankfurt ist langweilig”) und FAZ (“Frankfurt ist öde und tot”) auf die 10 most disappointing destinations in the world aufmerksam gemacht worden. Ähnliche Artikel, oftmals “weiterverarbeitete” dpa-Meldungen, sind prinzipiell keine Seltenheit (ist das dieses Journalismus?), aber schade, dass bei einem Thema “vor der eigenen Haustür”, denn auch Frankfurt befindet unter den zehn enttäuschendsten Reisezielen, nicht mehr drin war. Die FNP (“Leer und tot: Frankfurt watscht Frankfurt ab”) hat das, unabhängig sonstiger Verflechtungen der in Frankfurt erscheinenden Zeitungen, zwar nicht viel ausführlicher, aber immerhin doch ein wenig anders serviert.

Eben also noch das letzte Stückchen des Pastramischnittchen runtergeschluckt, schon ist Frankfurt nicht mehr hip, wie es vor wenigen Monaten einem die New York Time noch glaubhaft machen wollte, sondern langweilig. Das behauptet zumindest die us-amerikanische Huffington Post.  Weiterlesen

Gastronomisches Buchstabenallerlei

Am Gehwegstopper des Fischladens auf der Berger Straße, den ich aufgrund der unterschiedlichen Schreibweisen zu Fish’n’Chips neulich schon mal kurz thematisiert hatte, entdeckte ich vor einigen Tagen weitere Hingucker der besonderen Art.

fischgeschäft-auf-der-berger-straße

Zu diesem Thema habe ich noch ein weiteres Fundstuck aus Offenbach. Das Foto ist zwar schon einige Jahre alt, ringt mir aber, besonders mit seinem “Dönerflasch” und “Hackflasch”, auch heute noch ein Schmunzeln ab.

Dönerflasch-und-Hackflasch

Record Store Day 2014

“Ich habe meine gesamte Jugend in Plattenläden verbracht. Ebenso fast mein gesamter Freundeskreis. Der Plattenladen war für uns nicht nur Jagdrevier, Goldmine, Flash-Mittelpunkt und Quelle unser Kreativität, sondern auch ein Umschlagplatz für Zwischenmenschlichkeiten. Ein Zentrum unserer Sozialisation.” (Jan Delay, diesjähriger Botschafter des Record Store Day in Deutschland)

record-store-day-2014-frankfurt-am-main

Am kommenden Samstag, den 19. April 2014, findet der diesjährige Record Store Day statt. Der Record Store Day wurde erstmals 2007 in den USA durchgeführt und ist ein Event, der den guten alten Plattenladen um die Ecke in den Fokus rückt. Dies geschieht durch exklusive Musikveröffentlichungen (Neue Releases, Wiederveröffentlichungen, limitierte Sondereditionen…), die an jenem Tag nur bei (nicht immer allen) teilnehmenden Geschäften angeboten werden. Mancherorts werden noch zuätzlich Gigs oder Meet & Greet-Events veranstaltet. Weltweit nehmen mittlerweile über 3000 unabhängige Plattenläden am Record Store Day teil und schon über 500 dieser speziellen Releases werden eigens für diesen Tag produziert.

In Frankfurt nehmen die folgenden vier Geschäfte am Record Store Day 2014 teil: Weiterlesen

Soundwall Podcast #200: Sven Väth

Von seinem März-Gig am Metro Theatre in Syndey stammt der 90-minütige Mitschnitt von Sven Väth, der auf diesem Bild ein wenig an Peter Lustig erinnert (die Älteren unter Euch werden sich erinnern) und nun als exklusiver Podcast Nr. 200 vom Soundwall Mag veröffentlicht wurde. Ab geht’s! Und wie…

Soundwall Podcast #200: Sven Väth by Soundwall Mag on Mixcloud

 

Klassikstadt 2014 – 20 Fotos vom Saisonstart in Frankfurt

Am gestrigen Sonntag war es wieder soweit und die Klassikstadt in Frankfurt-Fechenheim eröffnete die Oldtimersaison 2014. Bei herrlichem Wetter fanden sich vor Ort zahlreiche Oldtimer und sehr viele interessierte Besucher ein. Auch in diesem Jahr galt: Eine gelungene Veranstaltung mit nettem Rahmenprogramm an einer gewohnt schönen Location. Top! Der nächste Klassikstadt Sonntagstreff findet am 11. Mai 2014 statt.

frankfurt-klassikstadt-2014-saisonstrat-fotos-09

frankfurt-klassikstadt-2014-saisonstart-fotos-08

frankfurt-klassikstadt-2014-saisonstart-fotos-06

Weiterlesen

Tracks, Mixes & Podcasts aus Frankfurt am Main 04/2014

Mit “Four tracks full of luscious bass-caramel, beach-warm synths and chords and melodies sweet as no honey could possibly taste” wird die EP “Phantom” aus dem Hause “Live at Robert Johnson” angeteasert. Kann man so stehen lassen. Dauert allerdings wohl noch bis Juni, bis die Scheibe von San Laurentino zu haben ist.

“Codein” könnte das meistbenutzte Wort im zehn Songs umfassenden Altgold & Schwarz-Release von Frankie sein. Textlich dominiert das Universum aus Rausch, Liebe und Musik, dazu coole Sounds, interessante Arrangements von Beats (mit vielen Breaks) und ziemlich coole Samples. Hab etwas Zeit gebraucht um “reinzukommen”, aber hier: Gefällt!

Ja gut, ich hab gegoogelt was für ein Event wohl dieses “Home II” ist oder war, nach dem dieser Mix benannt wurde.. *rausper* Nun ja, geiles Teil, wie eigentlich immer und alles wo Roman Flügel dran beteiligt ist, der Mann ist ja sowieso sein eigenes Genre.

Weiterlesen

Sei nett zu Mett

sei-nett-zu-mett-mit-zwiwwele

Als würde man Graffiti mit noch mehr Graffiti “bekämpfen”- so in etwa wirkt es, wenn all dem wirren Earthlings-Vegan-You-Tube-Deine-Mutter-Kreidequatsch in den Straßen Frankfurts jetzt offenbar mit ebensolchen Mitteln, wenngleich durchaus humorvoll, begegnet wird. Aktuelle Fundstücke zu diesem Thema modifizieren nicht mehr vorhandene Original-Botschaften, sondern setzen eigene Duftmarken und bringen dabei einen alten Bekannten ins Spiel: METT!  Weiterlesen

Gewachst. Gedopt. Poliert. – Die Wingertstraße

Wenn es um neuen Wohnraum geht, werden in Frankfurt nicht ganz selten komplette Neubauten aus dem Boden gestampft. Oftmals jedoch nicht auf neu erschlossenem Bauland, sondern an Stellen, wo just zuvor noch irgendwas plattgemacht wurde, woran sich in den vergangenen Jahrzehnten keiner dran störte oder gar den Kiez mitprägte. Ein Ort, den man aufgrund nur zwei solcher Neubauprojekte in den vergangenen Jahren schon gar nicht mehr so recht wiedererkennt, ist die Wingertstraße, eine Seitenstraße vom Sandweg, unweit des Mousonturms und der Berger Straße.

frankfurt-gentrifizierung-wingertstraße-ecke-sandweg-neubau

Wo einst eine Tankstelle und Autowerkstatt ihren Dienst verrichteten, wurde im Auftrag der GeRo Real Estate AG ein Niedrigenergie-Wohnhaus geschaffen, in dem alle 33 Wohnungen entweder mit Balkon, Loggia, Terrasse oder Garten ausgestattet sind. Weitere Ausstattungsdetails sind u.a. Bambus-Parkett, Fußbodenheizung, elektrische Rollläden, ein Aufzug bis in die Kellerebene und Tiefgaragenplätze mit Spezialsteckdosen für Elektroautos.

frankfurt-gentrifizierung-wingertstraße-neubau

Nur wenige Meter davon entfernt befindet sich der nächste Neubau auf der Zielgeraden. Auf dem ehemaligen Industriegelände der Naxos-Union realisiert die ABG Frankfurt Holding GmbH gleich ein ganzes Wohnquartier, welches zudem im komplett einheitlichen Look daherkommt und ein wenig Riedberg-”Flair” versprüht. Weiterlesen

The House that Chicago built

Lil Louis, den einen oder anderen vielleicht noch durch seinen 1989 veröffentlichten Track “French Kiss” ein Begriff, veröffentlicht bald mit The House That Chicago Built eine Dokumentation zum Chicago House Sound, dem Vorläufer jeglicher elektronischer Tanzmusik, wie sie uns bis heute erhalten geblieben.

Direktlink, via jareekk79

Allen voran waren es Marshall Jefferson mit “Move your body (The housemusic anthem)” (1986) und Steve Hurley mit “Jack your body” (1986), die in der zweiten Häfte der 1980er Jahre zu begeistern wussten und mit ihrem Sound ein Stück moderner Musikgeschichte schrieben.

Direktlink, via MURKBOY72

Weiterlesen